2. Juli 2018

Wenn die Balance nicht stimmt

Flüssigkeitsmangel bei Älteren vermeiden

@ pasja/ pixabay.com
@ pasja/ pixabay.com

Wasser ist Leben – das merkt man besonders dann, wenn ältere Menschen nicht genug trinken. Denn Austrocknung kann vielfältige Probleme nach sich ziehen. Was tun?

Gerade im Sommer melden die Medien hin und wieder, dass ältere Menschen wegen einer Austrocknung ins Krankenhaus müssen. Diese so genannte Dehydrierung oder auch Dehydratation ist gefährlich, weil bei Flüssigkeitsmangel das Blutvolumen abnimmt und der Blutdruck sinkt. Das kann Schwindel verursachen, und gerade ältere Menschen können dadurch stürzen – und sich die Knochen brechen. Auch das Risiko für Verwirrtheit und Verstopfung steigt. Außerdem kann sich schneller eine Thrombose und bei Bettlägerigen zudem ein Druckgeschwür entwickeln.

Mehr dazu im aktuellen Heft


  • HPV-Impfung für Jungen

    Seit Sommer 2018 gibt es eine offizielle Empfehlung, auch Jungen gegen humane Papillomaviren zu impfen, die mit

  • Mit kriminalistischem Spürsinn gegen die Cholera

    Wer schon einmal durch den bei Touristen beliebten Londoner Stadtteil Soho geschlendert und dabei durstig

  • Gepanschtes:

    Die medizinische Fachliteratur berichtet nur selten über Nahrungsergänzungsmittel, die mit stark wirkenden

  • Ist Vorsorge immer sinnvoll?

    Vorsorgeuntersuchungen sind in Deutschland ziemlich populär. Ob Brustkrebs, Prostata oder Cholesterinspiegel,

  • Schmerzmittel: Nicht zu viel schlucken

    Auf den Packungen rezeptfreier Schmerzmittel soll demnächst folgender Warnhinweis ­stehen: „Bei

  • Kein Kinderspiel

    „Antidepressiva machen nicht abhängig“ – das steht in jedem Medizin-Lehrbuch, das sich mit Depressionen

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Ausgabe 2018/06




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: