Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2010 / 01 S. 14b

Vorsicht! Gepanschtes aus dem Internet

Riskante Produkte zum Muskelaufbau

Illegaler Arzneimittelhandel per Internet

Das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic geht davon aus, dass „der illegale Arzneimittelhandel die globalen Dimensionen des organisierten Verbrechens erreicht hat“1. Bei Arzneimittelbestellungen auf unkontrollierten Webseiten besteht ein hohes Risiko, gefälschte, qualitativ schlechte und gefährliche Produkte zu erhalten.

Besonders auffällig waren in den vergangenen Wochen Produkte, die den Muskelaufbau fördern sollen. Sie werden beispielsweise auf so genannten Bodybuilder-Webseiten angeboten und enthalten in betrügerischer Absicht Hormone, die auf den Packungen nicht deklariert sind: Testosteron und dessen überwiegend nicht erforschte Abkömmlinge. Warnungen vor solchen meist als Nahrungsergänzungsmittel bezeichneten Produkten kommen beispielsweise aus der Schweiz, Kanada und den USA.

Neu gefundene gepanschte Produkte:

AH-89-Xtreme, Androstenedione, Bromodrol, Dual Action Grow Tabs, ESTRO Xtreme, Grow Tabs, HMG Xtreme, Hyperdrol, Madol, MASS Tabs, MASS Xtreme, MMA-3 Xtreme, Ripped Tabs TR, S-DROL, Superdrol, TREN-Xtreme, TT-40- Xtreme, Turinabol, VNS-9 Xtreme

In diesen überwiegend als Nahrungsergänzungsmittel für den Muskelaufbau angebotenen Produkten entdeckten Analytiker das männliche Hormon Testosteron oder seine Varianten. Mit Organschäden ist bei missbräuchlichem Gebrauch von Testosteron zu rechnen, anders als vielfach vermutet, kommt auch Impotenz bei Männern oder Vermännlichung bei Frauen vor. Achtung: Die Wirkungen und unerwünschte Wirkungen von derartigen „Designer-Hormonen“ sind unkalkulierbar.

Amour for him, Anti-Aging Acai Berry, Anti-Aging Vital Rez V, APL, Arousin, Aspire One, Brazilian Pure, Clymax, Depth Charge, Dietary Supplement Acai Power Blast und Muscle Mass, Enhancement, Erexa, Erousa, Ezerex, Finally On Demand, Guarana Blast, 72 Hours, Libiplus, Love Fuel, Power-Plus P, Rainbow Rocket, Red Hot Sex, Rockhard, Sex Enhancer, Sexual Surge, Staminil, Tacktol, Topviril, Vaxitrol, Whatzup, Xtremexcite, Zenerect, Zeng Da Yan Shi Wan

In diesen zur „sexuellen Stärkung“, als Anti-Aging-Mittel oder zur Gewichtsabnahme angepriesenen Nahrungsergänzungsmitteln wurden die – nicht deklarierten – verschreibungspflichtigen erektionsfördernden chemischen Wirkstoffe Sildenafil (Viagra®), Tadalafil (Cialis®) oder deren chemische Varianten nachgewiesen. Werden gleichzeitig bestimmte Medikamente, beispielsweise Nitrate zur Vorbeugung von Angina pectoris eingenommen, besteht Gefahr eines lebensbedrohlichen Blutdruckabfalls.

LiPro2, Pai You Guo, Show Party

Das angeblich rein pflanzliche LiPro2 – offensichtlich ein Nachfolger von LiDa (GPSP 3/09, Seite 3) – enthält in überhöhter Dosis das appetithemmende Sibutramin (Reductil®). Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen der kriminellen Panscherei.2 Sibutramin darf in Europa wegen bedrohlicher Nebenwirkungen (Blutdrucksteigerung, Schlaganfall u.a.) jetzt nicht mehr verkauft werden. Die beiden anderen genannten Produkte enthalten zusätzlich das hierzulande schon vor Jahren wegen potenziell krebsauslösender Effekte aus dem Handel gezogene Abführmittel Phenolphthalein.

Krebsauslösende Kräuterpräparate

Deutsche, britische und irische Überwachungsbehörden warnen dringend vor bestimmten Produkten, die aus der so genannten traditionellen chinesischen Medizin (TCM) stammen:

Xiao Qin Long Wan, Chuan Xiong Cha Tiao Wan, Bai Tou Weng Wan und Xie Gan Wan3

Diese pflanzlichen Präparate enthalten Aristolochiasäure. Solche Produkte sind in Deutschland bereits seit 1981 verboten, da Aristolochiasäure nachgewiesenermaßen Krebs der Harnwege und schwere Nierenschäden auslösen kann.4


Quellen
1 Swissmedic: Pressemitteilungen vom 19. Nov. 2009 und 21. Dez. 2009
2 Warnungen vor Schlankheitskapsel LiPro: Dtsch. Ärztebl. 2009; 106: A2218
3 Ming-Nan Lai et al: J. Natl. Cancer Inst. 2009; 102: 1-8, elektronisch vorveröffentlicht am 21. Dez. 2009
4 Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte: Pressemitteilung 33/07



Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: