16. April 2018

Schäden durch Vitamin D

Nicht überdosieren!

© Thomas Kunz
© Thomas Kunz

Generell gelten Vitamine als Garant für Gesundheit. Darum lassen sie sich auch als gesunde Nahrungsergänzung gut vermarkten. Was viele nicht wissen: Vitamine können auch schaden – gerade bei hohen Dosierungen.

Vitamin D, gern als Sonnenvitamin tituliert, weil es in der Haut durch UV-B-Strahlen gebildet wird, liegt im Trend und soll ein wahrer Tausendsassa sein. Altbekannt ist seine heilsame Wirkung bei Rachitis und Osteomalazie (= Rachitis bei Erwachsenen). Auch gibt es Hinweise darauf, dass Vitamin D in Kombination mit Kalzium bei älteren Menschen mit Osteoporose vor Knochenbrüchen schützen kann. Allerdings hängt der Nutzen davon ab, wie groß das individuelle Risiko ist und ob jemand in einem Pflegeheim wohnt (geringere Sonnenbestrahlung und weniger Vitamin D in der Verpflegung), oder noch selbstständig lebt.1

Mehr dazu im aktuellen Heft


  • Ist Vorsorge immer sinnvoll?

    Vorsorgeuntersuchungen sind in Deutschland ziemlich populär. Ob Brustkrebs, Prostata oder Cholesterinspiegel,

  • Schmerzmittel: Nicht zu viel schlucken

    Auf den Packungen rezeptfreier Schmerzmittel soll demnächst folgender Warnhinweis ­stehen: „Bei

  • Kein Kinderspiel

    „Antidepressiva machen nicht abhängig“ – das steht in jedem Medizin-Lehrbuch, das sich mit Depressionen

  • Brustkrebs: Leere Versprechungen

    Vor einem Jahr berichtete GPSP unter dem Titel „Viel Rummel um ein neues Brustkrebsmedikament“ über den

  • „Wir müssen Impfen einfacher machen“

    Es ist nur selten Impfskepsis, wenn Menschen sich nicht gegen bestimmte Krankheiten immunisieren lassen.

  • Tai-Chi

    Das Fibromyalgie-Syndrom ist eine schwer zu behandelnde Krankheit, die unter anderem mit

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Ausgabe 2018/05




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: